Hauptkreistreffen der Kreisgemeinschaft  Lyck e.V.

in Hagen am 25. + 26. August 2018

 

Das diesjährige 64. Hauptkreistreffen der Kreisgemeinschaft Lyck fand erstmalig, auf Grund der zurückgehenden Teilnehmerzahlen, in den Räumen des Hotels Mercure in Hagen statt.

Wie in all den vergangenen Jahren nutzte der Vorstand diese Zusammenkunft auch zur Durchführung der obligatorischen Kreisausschuss-Sitzung, welche in diesem Jahr sehr arbeitsintensiv war.

Bedingt durch die stattgefundene Neuwahl des Kreistages wurden am Sonnabend zwei öffentliche Kreistagssitzungen im Rathaus der Stadt Hagen einberufen.

An den beiden Sitzungen nahmen die angereisten beschlussfähigen Kreistagsmitglieder und zahlreiche Gäste teil. Nach der Begrüßung zur    1. Sitzung durch die Kreisvertreterin Frau Bärbel Wiesensee folgte die Feststellung der Beschlussfähigkeit und Ernennung der Protokollführung.

Mit einer kleinen Gedenkminute wurde an die verstorbenen Landsleute der Kreisgemeinschaft gedacht.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft, Mitarbeit und Verdienste in der Kreisgemeinschaft wurden Herr Siegmar Czerwinski und Herr Reinhard Donder mit dem Ehrenschild der Kreisgemeinschaft Lyck ausgezeichnet. Das Verdienstabzeichen mit einer Urkunde der Landsmannschaft Ostpreußen erhielten Herr Werner Dombrowski und Herr Herbert Schneider.

Dem Kassenbericht 2017 und dem Kassenprüfungsbericht stimmten die anwesenden KT-Mitglieder einstimmig zu und erteilten dem Vorstand Entlastung.

Zum Ende der 1. Sitzung verabschiedete die Kreisvertreterin die ausscheidenden Kreistagsmitglieder und verwies auf die anschließende    2. Sitzung mit den Neugewählten.

In ihr wurde, nach der Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit,  das Ergebnis der diesjährigen Kreistagswahl verlesen.

Es folgte die Wahl des Vorstandes. Für weitere 5 Jahre wurden die Kreisvertreterin  Frau Bärbel Wiesensee und ihr Stellvertreter Herr Dieter-J. Czudnochowski in ihrem Amt bestätigt. In den Kreisausschuss sind Herr Siegmar Czerwinski, Frau Heidi Mader, Herr Michael Mader und Herr Andreas Schenkewitz, sowie Frau Anorthe Nilson als Kassenprüferin und Herr Uwe Gentek als stellv. Kassenprüfer gewählt worden.

Der Haushaltsplan 2018 wurde vorgestellt und vom Gremium genehmigt. Weiterhin ist auf das Treffen der Mittleren Generation im Oktober in Lüneburg, auf das Lycker-Treffen im November in Bremen und die außerordentliche Kreistags-Sitzung im Februar 2019 in Hagen verwiesen worden.

Mit dem Hinweis auf das Ostpreußentreffen am 11. Mai 2019 in Wolfsburg und das Hauptkreistreffen am 24./25. August 2019 in Hagen bedankte sich die Kreisvertreterin bei allen Anwesenden und beendete die Sitzung.     

Die kleine Gedenkveranstaltung an den „Lycker Steinen“ im Stadtgarten zu Ehren aller Vertriebenen, die viel Leid und Elend ertragen mussten,  folgte im Anschluss. Durch ein Trompetensolo begleitet bekam die Zeremonie der Kranzniederlegung eine besondere Bedeutung. Das geistliche Wort, verfasst von Pater Eduard Prawdzik, wurde in seinem Auftrag vom stellv. Kreisvertreter Herr Dieter-J. Czudnochowski vorgelesen. 

Der ereignisreiche Tag klang am Abend mit zahlreichen Gesprächen in vertrauter Runde im Hotel Mercure aus.

 

Die Feierstunde am Sonntag, den 26. August 2018, fand in diesem Jahr zum ersten Mal in den Räumen des Hotels Mercure statt. Die Besucherzahl war von Jahr zu Jahr gesunken und so die Stadthalle „zu groß“ geworden, um ein geselliges Beisammensein zu garantieren.

Wie in jedem Jahr hat Herr Peter Mook, vom Fachbereich des Oberbürgermeisters in Hagen, die Moderation übernommen.

Nach dem gemeinsamen Singen des Ostpreußenliedes „Land der dunklen Wälder“, begleitet von Frau Struck, die uns jahrelang mit dem Ostdeutschen Heimatchor musikalisch viel Freude bereitet hat, eröffnete die Kreisvertreterin, Frau Bärbel Wiesensee, die Festveranstaltung. In ihrer Begrüßungsrede stellte sie das neue Konzept dieser Veranstaltung vor und wies auf eine Programmänderung hin.

Der geplante Festredner hatte aus familiären Gründen, kurz vor dem Heimattreffen, sein Erscheinen abgesagt. Sie zog ein Resümee der vergangenen 5 Jahre als Kreisvertreterin und bedankte sich bei dem Kreisältesten Herr Gerd Bandilla für seine unermüdliche Unterstützung.

Der Oberbürgermeister der Stadt Hagen, Herr Erik O. Schulz, hat in seiner nachfolgenden Rede einen sehr schönen Sinnspruch von Johann Wolfgang von Goethe erwähnt „Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn wohl zu pflegen weiß“.

Anstelle der Festrede übernahmen Vorstandsmitglieder diesen Programmpunkt und berichteten über ihre Tätigkeiten der vergangenen     5 Jahre. Es war für die Zuhörer interessant zu erfahren, welch vielfältige Arbeit die Vorstandsmitglieder zu bewältigen haben.

Nach Beendigung der Feierstunde saß man noch gemütlich beisammen. Alle Anwesenden fühlten sich in den nunmehr kleineren, aber gemütlichen Räumen sehr wohl. So freuen wir uns auf das nächste Wiedersehen beim Hauptkreistreffen am 24./25. August 2019 in unserer Patenstadt Hagen, wieder im Hotel Mercure.

Wasserturm von Lyck
Wasserturm von Lyck

Counter/Zähler