Die Landschaft

 

Der Kreis Lyck, heute die Stadt Elk und die Gemeinden Elk (Lyck-Land), Kalinowo (Dreimühlen), Prostki (Prostken) und Stare Juchy (Fließdorf) liegt im östlichen Teil Masurens, einer eiszeitlichen Endmoränen-Landschaft mit Hügeln, Wäldern und Seeen.

 

Die Landschaft ist heute stärker bewaldet als vor 1945. Die höchste Erhebung im westlichen Teil des Kreises Lyck ist der Plowczer Berg mit 204,6 m.

 

Erwähnenswert sind auch die Stradauner Berge mit dem höchsten Berg bei Loebelshof (Chojniak) mit 187,1 m, die Schedlisker Berge mit 188,2 m und die Monker Berge mit

dem höchsten Berg bei Baitenberg (Baitkowo) mit 191,0 m.

 

Berge gibt es auch im östlichen Teil des Kreises. Hier ist die höchste Erhebung ein Berg an der Straße von Maschen (Maze) nach Millau (Milewo) mit 186,3 m. Zwischen diesen Hügeln erstreckt sich die Lycker Senke des Lyck-Flusses und der Lega bzw. des Malkien- Fluß. Die tiefste Stelle des Kreises Lyck ist der Lyck-Fluß bei Prostken mit 115,1m über NN.

Die Seen

Die 10 größten Seen im Kreis Lyck sind die:

 

  • Laschmiedensee mit Uloffkesee und Reckentsee (Lasmiady, Ulowki und Rekaty)
  • Großer Selment-See (Selmet Wielki)
  • Sonntag-See (Szostak)
  • Insel-See (Druglin)
  • Statzer-See (Stackie)
  • Lyck-See (Elckie)
  • Seebrücker-See (Lipinskie)
Wasserturm von Lyck
Wasserturm von Lyck

Counter/Zähler